„Wohl behütet seit 1842“

Mützen setzen modische Akzente und sind weitaus mehr als ein Basic. Hochwertige Materialien und genaue Passformen lassen das Tragen zum Wohlgefühl werden. Das verspricht das deutsche Unternehmen Döll, der Experte für Kinderkopfbedeckungen: Was im Jahr 1842 in Oberhessen begann, schreibt bis heute Geschichte. Damals wollte der Gründer des Unternehmens Döll, für die Menschen der Region Kappen gegen das eisige Klima herstellen. Später – in den 60er-Jahren – konzentrierte sich das familiengeführte Unternehmen auf das Segment, in dem es bis heute in Deutschland marktführend und in vielen anderen Ländern sehr erfolgreich tätig ist: modische Kopfbedeckungen und Accessoires für Kinder. Längst sind die Produkte zur Marke geworden, längst wissen Eltern und Großeltern: sie können Döll vertrauen. Mit bestem Gewissen entscheiden sie sich seit dem ersten Tag im Leben ihrer Kinder für Mützen und Hütchen von Döll. Und das hat einen guten Grund: das Unternehmen verbürgt sich dafür, nach strengen Öko-Tex-Standards zu arbeiten. In jeder Saison entsteht eine Kollektion, die Standards setzt: Farben schimmern, Stoffe schmeicheln, Formen entzücken. Der Stil von Döll ist unverwechselbar – Kinder lieben ihn, Eltern schätzen ihn. Sie können nämlich das gute Gefühl haben, das Beste für ihr Kind zu tun, wenn es um Schutz gegen Sonne, Wind und Kälte geht oder wenn die kleinen Persönlichkeiten ihren Sinn für Mode entdecken.